Käferzucht Dresden
Alles rund um die Käferzucht

Pachnoda marginata peregrina

Herkunft: Gebiet Kongo, Zentral- und Westarfrika

Größe: 20mm - 25mm

Generationsdauer: 4 - 6 Monate (vom Ei bis zum adulten Käfer)


Zuchtrelevante Informationen:


Luftfeuchtigkeit: 60 - 80%

Lufttemperatur: 18 - 25°C

Substrattemperatur: 18 - 25°C

Aktivität: Tagaktiv





Die Aufzucht

Die Aufzucht dieser Käferart ist mit Abstand die einfachste. Um bei der Zucht dieser Art gute Erfolge erzielen zu können, sollten folgenden Kriterien eingehalten werden:


Ich habe ca. 10 Paare in einer 22l Box gehalten. Die Tiere wurden in einem Gemisch aus Laubwaldhumus und weißfaulem Holz gezüchtet. Die Temperatur sollte für diese Art bei 22-25° C liegen. Im Substrat habe ich einige Stücke weißfaules Holz platziert, was sich als sehr ratsam herausgestellt hat. Die Larven haben sich ihre Puppenwiegen in diese Stücke reingebaut:



Leider verliert man irgendwann die Übersicht. Tiere sterben und Tiere schlüpfen. Ohne das man mitbekommt wann die neuen Tiere eigentlich genau geschlüpft sind. Man hat permanent Tiere in der Box. Wie gesagt, die Tiere sind äußert leicht zu züchten. Man sollte regelmäßig die Box durchschauen, denn es besteht auch die Möglichkeit, dass zu viele Larven in der Box leben, dann kann es passieren, dass die Tiere kannibalisch werden. Auch greifen die Larven die Käfer an. Ich konnte es selber in der Box erleben. Käfer können auch zu Kannibalisums neigen. Ich konnte beobachten, wie Käfer an toten Exemplaren geknabbert haben. Die Käfer brechen die Leiber der toten Tiere unter den Elytren (Deckflügeln) auf und laben sich an den Innereien.


Ausserdem muss regelmäßig die Feuchtigkeit kontrolliert werden. Ich habe die Box einige Zeit nicht beachtet und das Substrat ist relativ ausgetrocknet. Hier konnte ich beobachten, dass es deutlich weniger Larven als sonst gab. Den Käfern selber hat es nicht geschadet.


Hier die einzelnen Entwicklungsstadien dieser Art:


Larve

Kokon

Käfer


Zur Zeit befindet sich diese Art nicht mehr bei mir in Zucht. Ich habe mich aus zeitlichen Gründen dazu entschlossen, einige meiner Arten abzustoßen und mich nur noch auf einige Arten zu spezalisieren.


Aber gerade für Käferzuchtanfänger ist diese Art genau richtig. Mit dieser Art kann man sich an den Umgang mit einzelnen Zuchtparametern, die wichtig sind um erfolgreich Rosenkäfer zu züchten rantasten.


Viel Spass!